31. Nürnberger Spiele-Fest – Der Check für Brett- und Kartenspiele vom 2.-5. Februar 2018 !!!

Das war das Spielfest 2017:

 

Nürnberger Spiele-Fest - was ist das?

Brett- und Kartenspiele aller Art sind unsere Leidenschaft. Egal ob für kleine oder große Kinder, ob für GelegenheitsspielerIn oder Freak, ob für SchülerIn oder BankdirektorIn, ob JugendlicheR oder LehrerIn, egal ob Hippie, Mönch oder KrawattenträgerIn – für alle ist hier etwas dabei.

Bei einer Auswahl von über ACHTHUNDERT Spielen und verschiedenen Workshops hast du die Qual der Wahl. Wie immer präsentieren wir einen Extra-Tisch mit den aktuellen Spieleneuheiten, die direkt von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden.

Dazu gibt es spannende Workshops, zum Beispiel mit dem Spieleerfinder Heiner Wöhning. Auch ein ungewöhnlicher Gottesdienst ist Teil des Programms. Zudem haben wir wieder einen Spiele-Thementisch: In diesem Jahr werden Spiele vorgestellt, die sich „kurz & knackig“ spielen lassen.

Nürnberger Spiele-Fest - das heißt ...

... neue Spiele kennen lernen, ausprobieren und testen
... gemeinsam zocken und neue Leute kennen lernen
... über Spiele nachdenken und fachsimpeln
... aber vor allem: Spielen was das Zeug hält!

Wir wünschen viel Spaß!

Unsere Spiele - Theke :

Freitag, 3. Februar 2017 von 14.00–23.00 Uhr
Samstag, 4. Februar 2017 von 13.00 Uhr bis Sonnenaufgang
Sonntag, 5. Februar 2017 von 13.00–22.00 Uhr
Montag, 6. Februar 2017 von 14.00–18.00 Uhr
(von 18.00–22.00 Uhr kann beim Spiele-Club Ali Baba weitergespielt werden).

Eintritt:

Kinder sind frei. Für alle ab 14 Jahren erheben wir einen Kostenbeitrag: Für 3 € erhält man eine Dauerkarte und kann die vollen fünf Spiele-Fest-Tage durchspielen! BesitzerInnen einer JugendleiterInnencard (Juleica) haben freien Eintritt. Diese muss an der Kasse vorgezeigt werden.

Für eine begrenzte Anzahl von Schulklassen besteht die Möglichkeit, die Spiele-Theke jeweils am Freitag, 3. Februar 2017 und am Montag, 6. Februar 2017 von 10.00–12.00 Uhr zu besuchen. Telefonische Anmeldung bei Barbara Gruß (Tel. 0911 / 214 23 25).

In der Zeit des Spiele-Festes (3.2.–6.2.2017) gilt die Eintrittskarte zum Spiele-Fest auch für einen kostenlosen Besuch im Spielzeugmuseum Nürnberg, Karlstr. 13-15 und umgekehrt. Das Spielzeugmuseum hat während der Spielwarenmesse längere Öffnungszeiten und ist täglich (außer Montag) von 10.00–20.00 Uhr geöffnet. Das Museum bietet mit der Sonderausstellung „Mit Pauken und Trompeten!“ akustische Abenteuer mit historischen und aktuellen Spielzeuginstrumenten aus Nürnberg und der Welt – zum Ansehen, Hören und Selbstausprobieren.

Nach oben


Unsere Workshop-Angebote 2017

Freitag, 3. Februar 2017, 14.30–17.30 Uhr

Escape the Room

59:59 Min.: Der Countdown läuft. Kryptische Zeichen sind zu entziffern, seltsame Hilfsmittel sinnvoll zu verwenden und knackige Rätsel zu lösen. 35:34 Min.: Wir haben einen Überblick gewonnen, aber die Zeit läuft uns davon. 15:13 Min.: Nur noch zwei Rätsel – vielleicht müssen wir uns aufteilen. 5 Min.: Das letzte Rätsel. Alle denken und helfen mit. 1:18 Min.: Die Bedrohung ist abgewendet, wir kommen aus dem Raum. So oder so ähnlich seid ihr in das Spiel eingebunden. Gewinnt ihr das Rennen gegen die Zeit?

Die Herausforderung wartet auf euch – werdet ihr sie meistern? Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 5 Personen je Spieleinheit beschränkt.

Mit Basti Barth, Jojo Fries und Domi Grauvogl

Nach oben


Freitag, 3. Februar 2017, 19.30–21.00 Uhr

Messeneuheiten unter der Lupe

Welche Spiele sind brandneu auf dem Markt und welche Spielidee steckt dahinter? Einen Überblick und eine Einführung dazu gibt der Spieleentwickler Heiner Wöhning in diesem Workshop.

Mit Heiner Wöhning

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 14.00 Uhr, Spielesaal im Pellerhaus, Egidienplatz 23

Vorausscheidung zur „Siedler von Catan“-Meisterschaft

Bereits zum neunten Mal in Folge findet beim Spiele-Fest ein offizielles Qualifikationsturnier für die Deutsche Catan-Meisterschaft statt. Es werden drei Runden Grundspiel gespielt. Anmelden über die „Siedler von Catan“-Webseite (www.catan-meisterschaft.de) bis Donnerstag, 2. Februar 2017 oder am 4. Februar bis 13.30 Uhr vor Ort. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 € für alle, die noch kein Spiele-Fest-Ticket haben.

Mit dem ALI BABA Spieleclub e.V.

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 16.00 Uhr

Einblicke ins Spielearchiv

Das Deutsche Spielearchiv öffnet wieder seine Pforten und lädt zu einer Führung in die Spielvergangenheit und die Spielezukunft in Nürnberg ein. Treffpunkt ist die Vitrine des Spielearchivs im Foyer des ecksteins. Wir gehen anschließend zusammen in die Archivräume im Pellerhaus, in dem sich langsam aber sicher ein Zentrum für Spiel und Spiele entwickelt.

Mit dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 16.00 Uhr, Mittelalterliche Lochgefängnisse, Rathausplatz 2, schräg gegenüber vom Haus eckstein

Die Werwölfe von Düsterwald in den Lochgefängnissen!

Ab 9 Jahren, Achtung Gruselfaktor! Einmalig zum 30-jährigen Jubiläum des Spiele- Festes bieten wir das Kultspiel „Die Werwölfe von Düsterwald“ in den Nürnberger Lochgefängnissen. Das Ambiente des Ortes wird die Spannung des Spiels unterstützen und verstärken. Es sind keine Vorreservierungen und kein späterer Einlass möglich. Die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt.

Mit Cordelia Schuster und anderen

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 16.30–18.00 Uhr / 19.30–21.00 Uhr

Messeneuheiten unter der Lupe

Siehe Freitag, 3. Februar 2017, 19.30 Uhr.

Mit Heiner Wöhning

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 21.00 Uhr
spätere Einstiege ins Spiel sind möglich, Keller im Haus eckstein

Die Werwölfe von Düsterwald

Es ist ein milder Abend, die Sonne geht unter und das Dorf geht schlafen. Dunkle Gestalten erheben sich, auf der Suche nach einem Opfer, ein durchdringender Schrei ertönt. Ein kleines erschrockenes Mädchen hat etwas gesehen. Das Dorf erwacht. Wer soll für den Mord büßen? Mit viel Spaß werden wir uns im Keller des Ecksteins und anderen Räumen dem Kultspiel hingeben. Es wird auch möglich sein, mit den Erweiterungen zu experimentieren.

Mit Cordelia Schuster und anderen

Nach oben


Samstag, 4. Februar 2017, 22.00 bis Sonnenaufgang

Die lange Nacht des Spielens

Spielbegeisterte kommen bei der langen Nacht des Spielens voll auf ihre Kosten. Alleine, mit FreundInnen oder mit einer ganzen Gruppe kann jede und jeder spielen bis zur Morgendämmerung!

Nach oben


Sonntag, 5. Februar 2017, 15.00–16.30 Uhr

Spielen wie zu Luthers Zeiten

Ob damals schon gespielt wurde? Aber sicher! Kreisel schlagen, Reifen treiben oder das Knöchelspiel sind nur einige der historischen Spiele, die Ihr kennenlernen könnt. Einige Brett- und Kartenspiele zu Luther haben wir dabei. Wir freuen uns auf Dich und „verspielte“ Zeiten! (Maximal 12 Personen)

Mit Dr. Karin Falkenberg und Eva Maria Steiner

Nach oben


Sonntag, 5. Februar 2017, 18.00 Uhr

Das verrückte Labyrinth - ökumenischer Spielraumgottesdienst

„Das verrückte Labyrinth“ ist ein Klassiker unter den Spielen: Ich werde geschoben und schiebe selbst; ich bin aktiv und passiv zugleich. Ich kann Dinge ent- decken, Schätze finden und meine Ziele erreiche ich nicht immer auf die leichte Art. Ich drehe Schleifen und komme vielleicht erst über Umwege zu meinem Schatz. Manchmal fällt er mir aber einfach in den Schoß. Wie im richtigen Leben!

Schreibt Gott auch auf diesen krummen Wegen gerade?

Mit dem Team des Spielraumgottesdienstes

Lade dir das Flyer zum Spielraumgottesdienst (PDF 2,3 MB)

Nach oben


Montag, 6. Februar 2017, 17.00 Uhr

Einblicke ins Spielearchiv

Siehe Samstag, 4. Februar 2017, 16.00 Uhr

Mit dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg

Nach oben


Montag, 6. Februar 2017, ab 18.00 Uhr

Weiterspielen im Pellerhaus

Ab 18 Uhr können alle SpielefreundInnen im Rahmen des Spieleabends des Ali-Baba Spieleclubs bis tief in den Abend weiterspielen – mit dem gesamten Spielefundus von über 3000 Spielen! Wer den Weg noch nicht kennt, kann sich der Führung des Deutschen Spielearchivs Nürnberg anschließen, die um 17.00 Uhr an der Spielearchiv-Vitrine im Foyer des ecksteins startet.

Mit dem Ali Baba Spieleclub

Nach oben


Thementisch: „Best of 30 Jahre Spiele-Fest“

Wir feiern Jubiläum und deshalb gibt es in diesem Jahr die Lieblingsspiele von Hauptamtlichen, Ehrenamtlichen und BesucherInnen der letzten 30 Jahre zum Ausprobieren.

Zusammengetragen von Katharina Rasch, Ali Baba Spieleclub

Nach oben


Spiele-Tauschbörse

Liegen auch bei dir einige Brettspiele ungenutzt herum? Wenn du Platz brauchst oder Lust auf neue Anregungen hast, kannst du bei uns deine Brettspiele kostenlos tauschen. Du bringst einfach dein (bitte vollständiges!) Spiel bei uns vorbei und suchst dir aus den von Anderen gebrachten Spielen eines aus. Natürlich darfst du uns deine Spiele auch einfach so vorbeibringen – es findet sich sicher jemand, der sich darüber freut!

Nach oben


Zum Vormerken:

Das 14. Spiele-Festchen: Spiele-Tage im Quibble

Weil Spielen so schön ist und ein ganzes Jahr so lang, veranstaltet das Netzwerk des Nürnberger Spiele-Festes schon zum vierzehnten Mal auch zwischen den Spielwarenmessen ein Spieleevent. Dieses findet am 17. und 18. März 2017 im JugendKinderKulturhaus Quibble statt. Auch hier gibt es die große Spiele-Theke und viele Spiele-Neuheiten des Jahres 2017 zum Ausprobieren.

Jugendkinderkulturhaus Quibble, Augustenstr. 25, 90461 Nürnberg

Freitag, 17. März 2017, 14.00–22.00 Uhr
Samstag, 18. März 2017, 15.00–22.00 Uhr

Nach oben


Das Netzwerk des Spiele-Festes:

ALI BABA Spieleclub e.V., Bund der Deutschen Katholischen Jugend Nürnberg-Stadt, Deutsches Spielearchiv Nürnberg, Evangelische Jugend Nürnberg, Jugendamt der Stadt Nürnberg, JugendKinderKulturhaus Quibble, Katholische Jugendstellen Nürnberg, Kreisjugendring Nürnberg-Stadt

www.nuernberger-spiele-fest.de

www.facebook.com/SpielefestNuernberg